Endomorph: Training und Diät post image

Endomorph: Training und Diät

Trainings- und Ernährungsregeln für diejenigen, die zu Übergewicht neigen: wie man Fett verbrennt und einen Sportkörper macht. Alles darüber, ob man Fettverbrenner braucht.

Wer ist Endomorph?

Der Körperbau eines Endomorphs ist durch einen mittleren bis großen Körperfettanteil, massive Knochen und eine recht breite Taille gekennzeichnet. Das Hauptmerkmal dieses Somatotyps ist die Fähigkeit, durch die Fettablagerung schnell an Muskelmasse zu gewinnen.

Aus der Sicht der Evolution ist der Stoffwechsel, der die „Energiereserven“ bietet, am günstigsten, weil ein solcher Mensch für eine lange Zeit ohne Nahrung auskommen kann. Es wird angenommen, dass Endomorph der häufigste Somatotyp der Europäer ist.

Warum nehmen Europäer Fett leicht zu?

Leicht an Gewicht und Fett nehmen in den meisten Fällen diejenige zu, deren Vorfahren vor Jahrhunderten in eher kalten Bedingungen lebten und den Winter abwarten mussten. Hätten sie keine Fettreserven, würden sie in ein paar Wochen an Hunger sterben.

Fett für den Körper ist die bevorzugte Methode der Energiespeicherung. Genau das Fett wird der Körper zu allerletzt los, und verbrennt davor oft das Muskelgewebe, weil die Muskeln eigentlich nicht lebensnotwendig sind.

Trainingsfehler des Endomorphs

Der Hauptfehler ist der Glaube, dass man nur vom Joggen abnimmt. Dies ist zwar teilweise richtig, aber in einer Reihe von Artikeln über den Kampf gegen Fett haben wir erzählt, dass diese Strategie hilft, Baufett loszuwerden, aber nicht den Waschbrettbauch zu machen.

Der zweite Fehler des Endomorphs sind Hungerkuren und eine vollständige Essensverweigerung. Aber Hungern verbrennt nicht nur Fett, sondern auch Muskeln, und das verlorene Gewicht nimmt man schnell nach Beendigung der aggressiven Diät wieder zu. Leichte Diäten sind viel effektiver.

Training für Fettverbrennung

Zyklisches Training ist die effektivste Trainingsart, um den Körperstoffwechsel auf die Fettverbrennung und den Muskelaufbau umzustellen. Dieses Training erhöht den Wachstumshormonspiegel, was den Körper muskulöser macht.

Außerdem ist es effektiv, zyklisches Training mit dem Programm für den Muskelaufbau zu kombinieren — es erschafft zusätzliche Belastung, die eine positive Auswirkung auf das Muskelwachstum und die allgemeine Beschleunigung des Stoffwechsels hat.

Wie macht man einen flachen Bauch?

Der Traum jedes Endomorphs ist ein flacher und straffer Waschbrettbauch mit einer minimalen Fettschicht. Aber die Wahrheit ist, dass für ein perfektes Sixpack eine Diät viel wichtiger ist, als Übungen und besonderes Training.

Außerdem vergessen Sie nicht, dass männlicher Körper Bauch- und Rückenfett zu allerletzt loswird, und Sie müssen sich wirklich anstrengen, um ihn dazu zu zwingen. Was die effektiven Methoden betrifft, haben wir darüber bereits geschrieben.

Diät für Endomorphe

Zunächst ist es wichtig, die Kohlenhydratmenge in der Ernährung zu kontrollieren. Dabei ist es gar nicht notwendig, auf Kohlenhydrate ganz zu verzichten und eine ketogene Diät zu machen, es genügt, darauf zu achten, dass pro Tag nicht mehr als 100 Gramm Kohlenhydrate verzerrt wird.

Die größte Kohlenhydratmenge sollte 30-40 Minuten vor Krafttraining und in 30 Minuten nach seiner Beendigung („Kohlenhydratlücke“) verzerrt werden. Außerdem ist es wichtig, auf einen erhöhten Eiweiß- und einen mäßigen Fettkonsum zu achten.

Sportergänzungsmittel zur Gewichtsabnahme

Die größte Versuchung des Endomorphs ist die Verwendung von Fettverbrenner, um überschüssiges Fett leicht und schnell loszuwerden. Aber denken Sie daran, dass solche Ergänzungsmittel Fett nicht von alleine verbrennen, sie helfen nur dem Körper, und man darf sich nicht nur auf sie  verlassen.

Bei der ausreichenden Menge an Omega-3 Fettsäuren, verzweigten Aminosäureketten (BCAA), Magnesium und Kalzium verbessert der Körper Fetverprennungsprozesse und beschleunigen den Stoffwechsel. Wichtig ist, diese Stoffe aus Lebensmittel zu bekommen oder Ergänzungsmittel zu verwenden.

***

Genetisch neigen die meisten Europäer zur Gewichtszunahme. Um seinen Stoffwechsel zu verändern und den Körper zu zwingen, Fett zu verbrennen und Muskeln aufzubauen, benötigt man eine leichte Diät, sowie zyklisches Grundtraining.

Datum der ersten Veröffentlichung:

  • Januar 2011

Neuen Kommentar schreiben: