Wirkung der Sauna auf Muskeln post image

Wirkung der Sauna auf Muskeln

Warum hat Sauna eine negative Wirkung auf das Muskelwachstum? Tipps zur richtigen Beendigung des Krafttrainings, und alles über Vorteile einer Kontrastdusche.

Aufwärmen nach dem Training

Nicht nur viele Trainierende, sondern auch viele Trainer glauben, dass die Sauna nach dem Training die Durchblutung der Muskeln verbessert und die Milchsäureabbau-Prozesse aktiviert, was letztendlich die Prozesse der Muskelerholung beschleunigt.

Außerdem glaubt die überwiegende Mehrheit der Menschen, dass die Sauna in der Lage ist, viele Krankheiten zu behandeln, und in der Regel eine Wunderwirkung auf die Gesundheit hat. Allerdings ist die positive Wirkung der Sauna deutlich überbewertet.

Positive Wirkung der Sauna

Das Forschungszentrum Kaiser Permanente hat bewiesen, dass die Sauna- und Dampfbadaufenthalt bei hohen Temperaturen die Produktion von Serotonin und Endorphine verursacht, was die Verbesserung des Wohlbefindens und ein Gefühl der Euphorie bewirkt(1).

Die gleiche Studie zeigte, dass die Produktion von oben genannten Hormonen Muskelspannung reduziert und sogar Schmerzen lindern kann. In anderen Worten hat die Sauna wirklich eine entspannende Wirkung. Aber beeinflusst sie die Erholung?

Ist Sauna oder Dampfbad gesund?

Trotz der Tatsache, dass die Sauna eine positive emotionale Wirkung hat, die unter anderem durch Entspannung gekennzeichnet ist, haben Studien keine Verbindung zwischen hohen Temperaturen und der allgemeinen Gesundheitsverbesserung festgestellt.

Im Hinblick auf die Muskelerholung fanden die Forscher der Harvard Medical School heraus(2), dass die Sauna die Blutmenge zur Versorgung der inneren Organe und Muskeln verringert, weil hohe Temperaturen vor allem zu einer erhöhten Hautdurchblutung führen.

Dampfbad und Ausscheidung von Giftstoffen aus dem Körper

Ein weiterer beliebter Mythos ist, dass Schwitzen in der Sauna dem Körper hilft, Toxine loszuwerden, Milchsäure schneller abzubauen, was, wie man sagt, auch die Beschleunigung von regenerativen Prozessen in den Muskeln bewirkt.

Doch die Forschung der University of Alabama in Birmingham hat gezeigt(2), dass dieses starkes Schwitzen nur Dehydrierung verursacht, und in keiner Weise mit der Ausscheidung von Giftstoffen oder anderen Heilungsprozessen verbunden ist.

Heilung dank Dampfbad

Dr. Hurley Simon, der Chefredakteur der medizinischen Fachzeitschrift Harvard Herren Health Watch, behauptet(3), dass Sauna oder Dampfbad dem Körper mehr Schaden als Nützen bringt. Dies gilt vor allem für ältere Menschen und schwangere Frauen.

„Wenn man sich in der Sauna bei 80-100°C befindet, erhöht sich die Hauttemperatur auf 40°C, der Blutdruck steigt unkontrolliert, und die Pulsfrequenz erhöht sich um 30%, – all das kann zur Verschlechterung von chronischen Krankheiten führen“ – resümiert der Arzt.

Sauna nach dem Training

Wie man weiß, öffnet sich nach dem Training die „Kohlenhydratlücke“ – der Zeitraum, in dem der Körper Kohlenhydrate und Eiweiß für die Muskelerholung braucht. Aber Studien zeigen(4), dass hohe Temperaturen eine negative Wirkung auf die Proteinsynthese haben.

Wenn man sich bei der Temperatur über 30°C befindet, verlangsamen sich die Prozesse der Glykogensynthese, was die Verfügbarkeit von Nährstoffen zur Muskelerholung einschränkt. Mit anderen Worten, die Sauna nach dem Training dem Muskelwachstum eher schadet.

Wie sollte man nun das Training beenden?

Studies University of Picardie zeigen, dass das Gesichtswaschen mit kaltem Wasser sofort nach dem Krafttraining einer der besten Wege ist, den Blutdruck zu senken, Körperfunktionen zu normalisieren und die Erholungsprozesse zu aktivieren(5).

Ein solches scheinbar einfaches Verfahren erhöht die Sauerstoffversorgung der Gewebe und belebt den ganzen Körper. Außerdem wird eine Kontrastdusche nach dem Training eine noch größere positive Wirkung auf das Muskelwachstum haben.

***

Weder die normale noch die Infrarotsauna kann die Muskelerholung beschleunigen und Giftstoffe aus dem Körper ausscheiden. Außerdem verschlechtern hohe Temperaturen nach dem Training das Muskelwachstum. Der beste Weg, die Erholungsprozesse zu aktivieren, ist eine Kontrastdusche.

Referenzen:

  1. Robert Ornstein, PhD and David Sobel, MD: Healthy Pleasures. New York: Addison-Wesley, source
  2. A Sauna & Muscle Recovery, Shannon George, source
  3. Sauna Health Benefits : Are saunas healthy or harmful?, source
  4. Naperalsky M, Ruby B, Slivka D. Environmental Temperature and Glycogen Resynthesis. Int J Sports Med., source
  5. Al Haddad H, Laursen PB, Ahmaidi S, Buchheit M. Influence of cold water face immersion on post-exercise parasympathetic reactivation. Eur J Appl Physiol., source

Neuen Kommentar schreiben: