Frauentraining: Strategie post image

Frauentraining: Strategie

Die Grundregeln des Krafttrainings für Frauen, praktische Tipps und wichtige Empfehlungen für die Erschaffung eines schlanken und fitten Körper zu Hause. Übungskomplex für Frauen.

Übungskomplex für Frauen

Das Frauentraining unterscheidet sich von dem Männertraining nicht nur durch den Ansatz, sondern auch durch Ziele. Der Muskelaufbau spielt selten eine Schlüsselrolle für Frauen — oft ist der Hauptzweck des Trainings, einen schlanken, straffen und durchtrainierten Körper zu erschaffen.

Man kann mit Sicherheit sagen, dass jede Frau danach strebt, einen runden Hintern, schlanke Beine, einen flachen Bauch und weibliche Arbe zu haben — es ist offensichtlich, dass all dies nur durch eine Kombination aus Sport und richtiger Ernährung erreichbar ist.

Mit Lang- oder Kurzhanteln?

Wenn das Ziel Ihres Trainings das Abnehmen ist, sollten Sie schwere Lang- oder Kurzhantel nicht benutzen. Der Aufbau von Oberkörpermuskeln ist für Frauen schwer, während die Beinmuskulatur leicht auf Training reagiert und schnell wächst.

Die beste Strategie ist es, Übungen mit leichten Hanteln in 3-5 Sätzen mit 12-15 Wiederholungen durchzuführen — als Folge werden die Muskeln straff, aber nicht größer. Außerdem hat auch ein Training mit 20-25 Wiederholungen gewisse Vorteile.

Übungen für den Po

Der knackige Po ist ein Traum und Ziel jeder Frau, aber dieses Ziel kann man nur durch hartnäckiges und regelmäßiges Training erreichen. Unter anderem, vergessen Sie nicht, dass die Form der Gesäßmuskulatur genetisch festgelegt ist und nur durch das Einsetzen von Implantaten geändert werden kann.

Die effektivsten Übungen für den Po sind tiefe Kniebeugen, umgekehrte Ausfallschritte, Sumo-Kniebeugen, Kreuzheben, Beinschwingen, sowie Übung „die Brücke“ (Beckenhebungen auf dem Boden) auf einem Bein.

Übungen für die Brustmuskeln

Die weibliche Brust besteht aus Brustdrüsen, Fett- und Bindegewebe — es ist wichtig zu beachten, dass keine dieser Komponenten auf Krafttraining reagiert. Das Fettgewebe nimmt bei der Gewichtszunahme zu, und das Bindegewebe wird durch Hormone beeinflusst.

Anatomisch gesehen sind die Brüste auf dem großen Brustmuskel befestigt. Man muss darauf hinweisen, dass während man diesen Muskel trainiert, vergrößert sich die Breite des Rumpfes, und die Brüste wirken kleiner. Außerdem kann keine Kraftübung die Brustelastizität wiederherstellen.

Übungen für den Bauch

Es ist kein Geheimnis, dass entwickelte Körper- und Bauchmuskeln eine richtige Körperhaltung formen, so dass weibliche Figur sexueller wirkt. Dabei bekommen Frauen einen Waschbrettbauch mit viel weniger Aufwand als Männer.

Trainieren Sie nicht nur Bauchmuskeln, sondern auch Stabilisierungsmuskeln und innere Bauchmuskeln. All dies hilft, einen straffen und flachen Bauch zu erschaffen. Vergessen Sie das Stretching am Ende des Trainings nicht, indem Sie die Übung „Kobra“ ausführen.

Hausprogramm

Wenn es ziemlich schwierig für einen Mann ist, eine sichtbare Muskelmasse zu Hause aufzubauen, reicht es für eine Frau, die einen schönen und durchtrainierten Körper haben will, zu Hause zu trainieren und im Freien zu joggen.

Nur mit einer ihr zur Verfügung stehenden Yoga-Matte, leichten zusammenklappbar Hanteln und einem Fitnessball, kann eine Frau alle drei grundlegenden physikalischen Eigenschaften entwickeln — Kraft, Ausdauer und Biegsamkeit für das Wohlbefinden.

Sportfigur für eine Frau

Eine richtige Ernährung, regelmäßiges Training und vollwertige Erholung sind die Hauptkomponenten für die Erschaffung von Sportfigur bei Frauen. Dabei muss man den Körper umfassend trainieren und sich nicht auf einzelne Muskelgruppen fixieren.

Als Schlussfolgerung ist es wichtig zu beachten, dass für eine Frau ist es ziemlich schwierig, eine erhebliche Muskelmasse aufzubauen und sich „übertrainieren“. Man kann sicher sagen, dass ohne eine spezielle Diät und schweres Krafttraining ist das praktisch unmöglich.

***

Ein straffer und runder Po, schlanke Beine, ein flacher Bauch und weibliche Hände — der Traum jeder Frau — sind leicht erreichbar mit Hilfe eines Haustrainings, kombiniert mit regelmäßigem Joggen im Freien und richtiger Ernährung.

Datum der ersten Veröffentlichung:

  • März 2014

Neuen Kommentar schreiben: