Wo rasieren sich Männer noch? post image

Wo rasieren sich Männer noch?

In welchem ​​Land rasieren sich Männer die Beine, und ob Franzosen die Achseln pflegen. Die größten Länder in Bezug auf den Markt für Rasur- und Pflegeprodukten für Männer.

Markt für Männerpflegeprodukte

Im Jahr 1985 kauften nur 25% der Männer Produkte für Rasur und Pflege selbst (für die restlichen 75% machten es Freundinnen, Ehefrauen und Mütter), im Jahr 1998 hatten 52% selbständig die Wahl getroffen, und bis 2004 erhöhte sich diese Zahl auf 69%(1).

Mit dem Anstieg der selbständigen Einkäufe wurden hauptsächlich Kategorien der Cremes und Hautpflegeprodukten für Männer sowie Artikeln für Grooming (Entfernung oder Verkürzung der Haare auf dem Körper) erweitert — eigentlich begannen die Männer, mehr über ihr Aussehen nachzudenken.

Rasieren sich Männer die Beine?

Forschungszentrum von Procter & Gamble untersuchte, was Männer aus verschiedenen Ländern von Körperbehaarung halten, und bestimmte, welche Haarlänge sie bevorzugen: am meisten „rasiert“ waren die Brasilianer, und am meisten „behaart“ — die Franzosen(2).

Die Befragten sollten angeben, welche Bein-, Scham-, Achsel- und Brusthaarlänge sie bevorzugen — je höher die Zahl, desto länger die Haare. Danach wurde der Mittelwert jedes Messwertes für das jeweilige Land bestimmt.

Deutschland

  • Beine — 5/5
  • Intimbereich — 3/5
  • Achseln — 1/5
  • Brust — 3/5

Deutsche Männer sind sehr hart zu Gesichts- und Körperbehaarung: Der deutsche Markt für Rasur-Produkte ist der größte in Europa (etwa 22% des Gesamtumsatzes und rund 130 Mio. € im Jahr 2010) und belegt den dritten Platz in der Welt nach den USA und Brasilien(3).

Das Unternehmen Beiersdorf ist der unangefochtene Marktführer in den Kategorie der Pflegeprodukten für Männerhaut, und die zu ihm gehörende Marke Nivea for Men besetzt etwa 22% des deutschen Marktes. Im Gegenzug besetzt das Unternehmen Procter & Gamble Company 47% des Marktes für Rasur-Produkte(4).

Spanien

  • Beine — 1/5
  • Intimbereich — 3/5
  • Achseln — 3/5
  • Brust — 1/5

Trotz der langsamen Wachstumsrate der Wirtschaft, belegt der spanische Markt für Rasiur- und Körperpflegeprodukte für Männer den zweiten Platz in Europa (ca. € 51 Mio. im Jahr 2010)(3). Die Marktführer der Kategorie sind dabei Eigenmarken anstatt internationalen Marken.

Im Gegensatz zu Männern in den anderen Ländern, sind die Spanier nicht allzu begeistert von der Bein- und Brustbehaarung, rasieren aber dabei die Achseln nicht und tragen einen Bart. Produkte für Haarentfernung für Männer (zum Beispiel, die Marke Veet for Men) sind herkömmlich und in fast jedem Supermarkt zu finden.

Frankreich

  • Beine — 5/5
  • Intimbereich — 3/5
  • Achseln — 3/5
  • Brust — 2/5

Da der Dreitagerbart sehr beliebt bei Männern in Frankreich bleibt, hat es auch einen Einfluss auf die Einstellung gegenüber der Körperbehaarung: die Franzosen bleiben lieber „a la naturel“ und rasieren oder epilieren gar nichts.

Offenbar aus diesem Grund sind Trimmer anstatt den herkömmlichen Rasierer die Marktführer. Außerdem haben Unternehmen Phillips, Braun und Babyliss spezielle Geräte ausschließlich für die Bartpflege produziert.

Brasilien

  • Beine — 4/5
  • Intimbereich — 1/5
  • Achseln — 1/5
  • Brust — 1/5

Der brasilianische Markt für Rasur- und Pflegeprodukte für Männer ist die am schnellsten wachsende in der Welt mit einem jährlichen Zuwachs von 20-40%. Nach einigen Prognosen wird er bis zum Jahr 2015 der größte in der Welt vor dem US-Markt sein(3).

Ab Jahr 2011 investiert Procter & Gamble do Brasil, das 46% des Marktes besetzt, in die Entwicklung der Kategorie und stärkt dabei seine Marke Gillette. Außerdem produziert das Unternehmen selbst trotz der bescheidenen Verkaufszahlen neue Produktlinien für Hautpflegeartikel(4).

Russland

  • Beine — 5/5
  • Intimbereich — 3/5
  • Achseln — 2/5
  • Brust — 2/5

Trotz der Tatsache, dass Männer aus Russland und osteuropäischen Ländern ziemlich konservativ bei der Körperpflege sind, belegt der russische Markt für Rasur-Produkte den fünften Platz in der Welt und ist damit einer der größten in Europa.

Der Löwenanteil des russischen Marktes wird durch Rasierer und Rasierschaum belegt, so dass für Deodorants und Cremes nur ein kleiner Anteil bleibt. Mehr als 52% des Marktes besetzt die Marke Gillette, den zweiten Platz hat die Marke Nivea for Men (9%)(4).

***

Die Einstellung der Männer aus verschiedenen Ländern gegenüber der Körperbehaarung ist unterschiedlich: die Spanier bevorzugen, einen Bart zu tragen und rasieren sich die Beine, und die Französisch rasieren sich gar nichts. Dabei wird Brasilien im Jahr 2015 der größte Markt für Rasur-Produkte sein.

Quellen:

  1. Men’s grooming industry: Time for emerging markets to steal the show, source
  2. Body grooming and hair removal for men around the world, source
  3. Glowing growth for European mens grooming market, source
  4. Men’s grooming market research, Euromonitor, source

Neuen Kommentar schreiben: